Beetrosen

Mehr über Beetrosen

Eine Beetrose, auch Strauchrose genannt, ist eine Rose, die man in ein Rosenbeet pflanzt. Die meisten Beetrosen haben schöne, gut gefüllte Blüten, die recht lange blühen. Lesen Sie weiter..

Mehr über Beetrosen

Eine Beetrose, auch Strauchrose genannt, ist eine Rose, die man in ein Rosenbeet pflanzt. Die meisten Beetrosen haben schöne, gut gefüllte Blüten, die recht lange blühen. Oft werden sie in Gruppen von einer Sorte zusammengestellt, aber man kann auch verschiedene Sorten von Beetrosen kombinieren. Wie auch immer Sie sich entscheiden, mit Beetrosen schaffen Sieein anmutiges und farbenfrohes Blumenmeerin Ihrem Garten.

So pflanzen Sie Beetrosen

Früher wurden Rosen oft in großen Beeten gepflanzt, heute sieht man sie immer öfters einzeln oder in kleinen Gruppen. Rosen sindechte Sonnenanbeter, platzieren Sie sie also an einem Platz mit ausreichend Sonne. Die beste Zeit zum Pflanzen von Rosen ist von Ende Oktober bis März, aber achten Sie darauf, dass Sie sie in einer Zeit pflanzen, in der es nicht friert. Um Rosen zu pflanzen, gehen Sie folgendermaßen vor: Stellen Sie die Rosen zunächst über Nacht in einen Eimer mit lauwarmem Wasser. Graben Sie dann ein großes Loch und lockern Sie den Boden um das Loch herum auf und vergessen Sie nicht, auch die Wurzeln der Rose gut zu lockern. Setzen Sie dann die Wurzeln in die richtige Tiefe: Die Verdickung, aus der die Zweige entspringen, sollte etwa fünf Zentimeter unter dem Boden liegen. Drücken Sie die Erde anschließend gut an und gießen Sie großzügig.

Tipps zur Pflege von Beetrosen

Diebeste Zeit um Rosen zu schneiden ist im März, aber wenn es tagsüber noch friert, ist es besser um hiermit noch etwas zu warten. Wie gehen Sie vor? Beginnen Sie mit dem Zurückschneiden der abgestorbenen Zweige. Um eine schöne Form zu erhalten, schneiden Sie die nach innen wachsenden Zweige zurück. Schneiden Sie den Rest der Zweige drei bis fünf Augen über dem Boden ab. Augen sind die kleinen, rosafarbenen Knospen am Stängel der Pflanze. Schneiden Sie den Zweig mit einer Gartenschere schräg einen Zentimeter über dem Auge ab. Achten Sie darauf, dass das Auge, über dem Sie den Zweig abschneiden, nach außen zeigt, denn dann wächst der neue Zweig hübsch in diese Richtung. Rosen vertragen Dürre nicht gut, daher sollten sie in Trockenperioden reichlich gegossen werden. Bei sehr hohen Temperaturen sollten Sie die Rose alle zwei bis drei Tage gießen. Für ein gesundes Wachstum und eine bessere Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten empfehlen wir, die Rose dreimal im Jahr mit einem organischen Dünger zu düngen. Düngen Sie einmal im Spätwinter, einmal im Frühjahr und einmal im Hochsommer.

Lieferung von Beetrosen

Unsere Beetrosen sind von Oktober bis April erhältlich. Wir versenden sie in einer pflanzenfreundlichen Kartonverpackung, damit die Rosen unterwegs schön und gesund bleiben. Bei Garmundo kümmern wir uns um unsere Pflanzen, auch während ihrer Reise in Ihren Garten!