Rote Berberis thunbergii

1,18 €
50+
0,99 €
100+
0,90 €
250+
0,86 €

Rote Berberis, Blut-Berberitze (Berberis thunbergii ‘Atropurpurea’)

Die Blut-Berberitze oder Rote Hecken-Berberitze ist ein Strauch mit schönen purpurroten Blätter. Diese kann Solitär oder als Hecke verwendet werden. Im Mai erscheinen die gelben Blümchen an der Blut-Berberitze die sich später zu kleinen, roten Beeren entwickeln. Das Laub und die Blümchen sind giftig, aber die sauren Beeren können gegessen werden und man auch eine gute Marmelade damit zubereiten. Die Beeren ziehen auch viel Vögel an, die gerne ein Nest in der Hecke bauen. Die Berberis thunbergii ‘Atropurpurea’ ist eine blattverlierende Berberis aber bevor sie die Blätter fallen lassen, färben sie sich im Herbst gelb bis leuchtend rot. Neben dieser blattverlierenden, roten Berberitze können Sie bei Garmundo auch die gewöhnliche Berberis thunbergii und die immergrüne Berberis Amstelveen bestellen.

Lesen Sie mehr
Mindestbestellmenge: 20
1 Stück(e) pro Meter
Lieferbar von Oktober bis April
Meter = Stück(e) = 
IN DEN WARENKORB

Große Auswahl, flexible Lieferung und attraktive Preise!

  • Flexible Lieferung 
    Wähle dein gewünschte Lieferwoche!

  • Sichere Zahlung 
    Bezahlen mit Klarna, Paypal oder Kreditkarte!

  • Persöhnliche Beratung 
    Wir stehen dir jederzeit zur Verfügung!

  • Frisch aus der Baumschule
    100% gesunde Pflanzen!

Für informationen und beratung

Ruf uns an: +4932221091840

Eigenschaften

Weitere Informationen
Name (lateinisch) Berberis thunbergii ‘Atropurpurea’ 
Maximale Höhe als Hecke Niedrig (50-150 cm), Sehr niedrig (<50 cm)
Pflegeaufwand Leicht
Wachstum pro Jahr Langsam <20 cm
Schneiden 1x pro Jahr
Winterhärte Sehr gut
Immergrün Ja
Standort Sonne, Halbschatten, Schatten
Feuchtigkeit Trocken, Normal, Feucht
Blattfarbe
Blütenfarbe
Blütezeit Mai
Fruchtfarbe
Weitere Eigenschaften Vogelschutzgehölz, Schmetterlings- und Insektenfreundlich, Bedornte Äste oder Blätter, Ausgeprägte Herbstfärbung, Verträgt Seewind
Lieferhöhe 20-30 cm
Lieferbar: Lieferbar von Oktober bis April

Rote Berberis, Blut-Berberitze (Berberis thunbergii ‘Atropurpurea’)

Die Blut-Berberitze oder Rote Hecken-Berberitze ist ein Strauch mit schönen purpurroten Blätter. Diese kann Solitär oder als Hecke verwendet werden. Im Mai erscheinen die gelben Blümchen an der Blut-Berberitze die sich später zu kleinen, roten Beeren entwickeln. Das Laub und die Blümchen sind giftig, aber die sauren Beeren können gegessen werden und man auch eine gute Marmelade damit zubereiten. Die Beeren ziehen auch viel Vögel an, die gerne ein Nest in der Hecke bauen. Die Berberis thunbergii ‘Atropurpurea’ ist eine blattverlierende Berberis aber bevor sie die Blätter fallen lassen, färben sie sich im Herbst gelb bis leuchtend rot. Neben dieser blattverlierenden, roten Berberitze können Sie bei Garmundo auch die gewöhnliche Berberis thunbergii und die immergrüne Berberis Amstelveen bestellen.

Berberis thunbergii ‘Atropurpurea’: Ein roter Strauch mit scharfen und spitzen Dornen

Die Berberis thunbergii ‘Atropurpurea’ hat eine Wuchsgeschwindigkeit von weniger als 20 cm pro Jahr und kann eine maximale Höhe von ca. 2 Metern erreichen. Eine Hecke mit Blut-Berberitzen sieht nicht nur fantastisch aus, sondern hält wegen ihrer Stacheln auch ungebetene Gäste aus Ihrem Garten fern. Die Blut-Berberitze wird darum auch oft wegen ihrer einbruchhemmenden Eigenschaft angepflanzt, sowohl als Grundstücksbegrenzung als auch für eine Unterpflanzung unter Fenstern. Die sehr spitzen Dornen halten problemlos Eindringlinge, verirrte Haustiere und spielende Kinder fern. Obwohl die Berberis thunbergii ‘Atropurpurea’ blattverlierend ist, verliert die Blut-Berberitzen-Hecke im Winter nicht ihre einbruchhemmenden Eigenschaften. Die spitzen Dornen befinden sich nämlich an den Zweigen und nicht an den Blättern, sowie bei die der/dem Stechpalme/Ilex und der Osmanthus (Stachelblättrige Duftblüte).

Die Blut-Berberitze pflanzen und schneiden

Die Berberis thunbergii ‘Atropurpurea’ ist eine widerstandsfähige Pflanze, die ausgezeichnet in der Sonne oder im Schatten gedeiht. Diese Sorte steht am liebsten in einem feuchten bis trockenen Boden und kann auch extremen Frost gut vertragen. Das Schneiden der Berberis-Hecke kann aber wegen der vielen Dornen mühsam sein. Glücklicherweise kann man aber mit derben Handschuhen, die Ihre Arme und Hände schützen, Abhilfe schaffen. Und wegen des langsamen Wachstums müssen Sie die Hecke auch kaum schneiden, einmal im Jahr ist vollkommen ausreichend.

Die Berberis thunbergii ‘Atropurpurea’: Plus- und Minuspunkte

+ Wächst sehr dicht und verleiht darum Sichtschutz
+ Wegen der scharfen Dornen einbruchhemmend
+ Für niedrige Hecken bis zu maximal 2 m hoch geeignet
+ Der langsame Wuchs macht das Schneiden kaum notwendig
+ Prachtvolle gelbe und leuchtend rote Herbstfarben der Blätter
+ Die Blut-Berberitze ist eine robuste und winterharte Pflanze
-Die vielen Dornen erschweren die Pflege